Situation in der Ukraine

Stellungnahme


Situation in der Ukraine

Wir sind zutiefst erschüttert und sehr beunruhigt über den russischen Militärangriff auf die Ukraine. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt allen Menschen deren Leben dadurch bedroht ist. Mit Entsetzen beobachten wir auch, wie viele Zivilist*innen unter den Toten und Verletzten sind, darunter auch Kinder. Es ist uns ein besonderes Anliegen den Menschen in der Ukraine insbesondere unseren Forschungskolleg*innen unsere Solidarität auszudrücken, und wir drängen auf ein sofortiges Ende der Gewalt und die Wiederherstellung des Friedens.

Wir bitten unsere Mitglieder dringend, alles zu tun, was zur Wiederherstellung des Friedens und zu einer Minderung von Kriegsleid beitragen könnte, insbesondere durch Spenden von Geld und Nahrungsmitteln, Bereitstellung von Wohnraum, aber auch psychische und emotionale Unterstützung der Menschen, die als Flüchtlinge zu uns kommen.